nicht offener RPW Realisierungswettbewerb mit VgV – Neubau Wohnen Klimaquartier Schweinfurt | Architekt Gebäude und Freianlagen

Auftraggeber: Stadt Schweinfurt
RPW 2013: einphasiger, nicht offener, baulicher Realisierungswettbewerb
VgV-Verfahren: Objektplanung Gebäude/ Innenräume und Freianlagen
Bauvorhaben: Neubau Klimaquartier Schweinfurt Modellvorhaben Klimaanpassung im Wohnungsbau
TED-Nr.: 2022/S 076-208593

> Auftragsbekanntmachung TED

> competitionline.de

> dtvp.de

 

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge:
Freitag, 20.05.2022 – 10:00
Abgabe zwingend über E-Vergabe.

Die Vergabeunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung siehe E-Vergabe.

 

Anlass und Zweck des Wettbewerbs

Vom Bayerischen Staatministerium für Wohnen, Bau und Verkehr wurde Ende 2019 das Modellvorhaben Klimaanpassung im Wohnungsbau ausgelobt. Die Stadt Schweinfurt hat sich in Verbindung mit der in 2026 stattfinden Landesgartenschau mit der Konversionsfläche Kessler Field Süd für dieses Vorhaben beworben und wurde als eine von zehn Projektträgern ausgewählt.

Das Modellvorhaben wird darüber hinaus von einem Forschungsteam der Technischen Universität München begleitet, das die Umsetzung von Modellvorhaben hinsichtlich der urbanen Klimaanpassung (Adaption) und dem Klimaschutz (Mitigation) im Wohnungsbau untersucht.

Zur Vorbereitung der ausgeschriebenen Objektplanung wurde im Jahr 2021 ein städtebaulicher Realisierungswettbewerb durchgeführt. Der Siegerentwurf von Baumschlager Eberle Architekten; SCHIRMER I Architekten + Stadtplaner GmbH; PLANSTATT SENNER GmbH ist nun Grundlage aller weiteren Planungen für diesen Bereich.

Der hochbauliche und freiraumplanerische Wettbewerb befasst sich mit einem ca. 7.230 qm großen Teilbereichs des Klimadorfs. Die zentrale Aufgabenstellung entspricht der ursprünglichen Ausschreibung des Modellvorhabens vom Dezember 2019. Zusammengefasst werden im Rahmen von Modellprojekten „die besten Vorschläge für klimaangepasstes und gleichwohl möglichst wirtschaftliches Bauen“ gesucht (Quelle stmb, 16.01.2020).

Gegenstand des Wettbewerbs ist der Neubau mehrerer Wohngebäude mit den dazugehörigen Freianlagen für einen Teilbereich des Klimaquartiers auf dem ehemaligen Kessler Field in Schweinfurt. Das Wettbewerbsgebiet umfasst eine Fläche von ca. 7.230 qm und beinhaltet eine Bruttogrundfläche von ca. 8.000 qm.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.