VgV – Erweiterungsneubau Grünewaldschule Aschaffenburg | Architekt

Auftraggeber: Stadt Aschaffenburg
VgV-Verfahren: Objektplanung Gebäude Architektur
Bauvorhaben:Erweiterungsneubau Grünewaldschule Aschaffenburg
TED-Nummer: 2019/S 133-327193

>> Auftragsbekanntmachung EU

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge:
Montag, 12.08.2019 – 09:00
Abgabe zwingend digital über E-Vergabe Plattform

Die Vergabeunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:

www.staatsanzeiger-eservices.de

 

Kurzbeschreibung:

Der Stadtrat Aschaffenburg hat in seiner Sitzung am 18.3.2019 beschlossen, die Auflösung der Gutenbergschule zum Ende des Schuljahrs 2018/2019 bei der Regierung von Unterfranken zu beantragen. Die Schüler*innen der Gutenbergschule werden ab dem Schuljahr 2019/2020 komplett an der Grünewaldschule unterrichtet.
Die dazu notwendigen Klassenzimmer für eine langfristig 4-zügige Schule sind weitgehend im bestehenden Schulgebäude der bisherigen Grünewaldschule verfügbar.
Zusätzliche Räume sind jedoch für erweiterte Pädagogische Profile und Ganztagsangebote erforderlich.
Bei der Planung für die Baumaßnahme wird aufgrund der Schülerprognose von einer vierzügigen Grundschule ausgegangen. Der Unterrichtsbereich mit 16 Schulklassen sowie der Verwaltungsbereich kann komplett im Bestand an der Grünewaldschule abgedeckt werden.
Der notwendige Raumbedarf für die Mittagsbetreuung/Ganztagsschule kann jedoch nicht mehr im vorhandenen Schulgebäude nachgewiesen werden.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.