VgV – Bamberg / Teilsanierung der Wunderburgschule in Bamberg | Objektplanung Gebäude Architektur

Auftraggeber: Stadt Bamberg
Bauvorhaben: Teilsanierung der Wunderburgschule in Bamberg

Leistungen: Objektplanung Gebäude Architektur
TED-Nummer: 2021/S 055-138179
In.Ref.Nummer: 6A-232-006/2021

online Veröffentlichung:

Auftragsbekanntmachung TED
competitionline.de

Die Vergabeunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:

deutsche-e.vergabe

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge:
Freitag, 16.04.2021 // 11:00 Uhr
Abgabe zwingend über das angegebene online Vergabeportal.

Kurzbeschreibung:

Die unter Denkmalschutz stehende Grundschule wurde 1880 erbaut und von 1903-1916 stetig erweitert (eingetragen als Baudenkmal in der Liste der Baudenkmäler des Freistaates Bayern).
Nach kleineren Instandsetzungsarbeiten ist die Teilsanierung und eine Umsetzung brandschutztechnisch notwendiger Maßnahmen unerlässlich geworden.
Um eine sichere Gebäudeevakuierung garantieren zu können sind zwingend Eingriffe durchzuführen, die die Sicherstellung des Personenschutzes im Brandfall bieten können.
Bestandteile der brandschutztechnischen Maßnahmen sind u. a.
— die Sicherstellung eines zweiten Rettungsweges durch den Anbau von 2 außenliegenden Fluchttreppen aus Stahl,
— Ausstattung des Gebäudes mit einem Hausalarm,
— Errichtung einer Sicherheitsbeleuchtung.
Das denkmalgeschützte Gebäude ist aus massivem Mauerwerk mit ungedämmten Dachstühlen als Pfettendachstuhl mit Schiefer- bzw. Ziegeldeckung.
Bestandteile der geplanten Sanierung sind u. a.
— die Sanierung der Gebäudehülle (Fassade, Dachflächen, Fenster + Türen) und des Innenhofes (Instandsetzung Stahlbetonkonstruktion),
— die Dämmung der obersten Geschossdecke im Dachgeschoss,
— Austausch sämtlicher Türzargen und -blätter im Innenbereich,
— Überarbeitung bzw. Erneuerung aller Innenwand- und Bodenbeläge,
— Installation von Akustikdecken zur Verbesserung der Raumakustik,
— Entkernung und Neuinstallation der WC- und Sanitäranlagen,
— komplette Neuinstallation der Haustechnik,
— Erneuerung der Elektroinstallation (u. a. Ausstattung der Schule mit einer flächendeckenden EDV-Installation),
— Erneuerung der Heizungsanlage.
Es ist geplant die Sanierungsmaßnahmen bei laufendem Schulbetrieb durchzuführen. Die Auslagerung von Schulklassen in Container soll vermieden werden.
Derzeit sind an der Wunderburgschule 11-12 aktive Klassen. Diese sollen während der Sanierung in den vorhandenen Räumen untergebracht werden.
Dazu soll Baumaßnahme in eine Vielzahl von Einzelabschnitten unterteilt werden, sodass maximal 4 Klassenräume nicht genutzt werden können. Vom Auftraggeber werden daher 8 Bauabschnitte vorgeschlagen.
Die Gesamtkosten belaufen sich nach Kostenberechnung auf 4,66 Mio. EUR brutto.
Aufgrund der innerstädtischen Lage sind die Flächen für Baustelleneinrichtung o. ä. sehr begrenzt.
Kennzahlen:
— überbaute Fläche = 1 587 m2,
— BRI = 25 000 m3.
Terminvorschau:
— Start umgehend nach Abschluss VgV,
— Planung 2021,
— Bauausführung ab Sommerferien 2022,
— Gesamtfertigstellung Frühjahr 2024.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.