VgV – Behördenhaus am Schlossgarten in Fulda, Erweiterung Südflügel | Fachplanungen TA HLS/Elt

Auftraggeber: Landkreis Fulda – DER KREISAUSSCHUSS
Bauvorhaben: Behördenhaus am Schlossgarten in Fulda, Erweiterung Südflügel

VgV-Verfahren: Fachplanung Techn. Ausrüstung HLS / Elt
TED-Nummer: 2021/S 207-542151
> ted.europa.eu – TA
> competitionline.com – TA
> tender24.de – TA

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge:
Dienstag, 30.11.2021 – 10:00 Uhr
Abgabe zwingend digital über E-Vergabe Plattform

Kurzbeschreibung:

Der Landkreis und die Stadt Fulda beabsichtigen die Erweiterung des Südflügels am Behördenhaus am Schlossgarten in Fulda.

Das ehemalige Postgebäude / Behördenhaus wurde im Bestand bereits zu Büro- bzw. Verwaltungszwecken umgebaut. Der ehemalige Südflügel wurde abgebrochen. An dessen Stelle soll nun ein Anbau an das bestehende Verwaltungsgebäude entstehen.

Die Gesamtkosten nach DIN 276 werden mit ca. 7,9 Mio. € brutto geschätzt.

In Anlehnung an den Bestand des Nordflügels geht die aktuelle Planung für den Anbau von einer Grundfläche von ca. 15 x 36,5 m aus. Der Neubau besteht aus Erdgeschoss, 4 Obergeschossen sowie einem aufgesetzten Dachgeschoss als Dachgarten / Aussichtsplattform. Das Gebäude soll vollflächig unterkellert werden.

Die neue HLS-Technik (insb. Wärme) ist an die bestehende Technik des Behördenhauses anzuschließen.

Die Wärmeerzeugung des Bestandes erfolgt über einen Gas-Heizkessel.

In den Büros ist die Raumbeheizung über Heizkörper analog zum Bestand geplant, der Seminarbereich entwurfsabhängig über eine Fußbodenheizung.

Eine mechanische Be- / Entlüftung ist nicht vorgesehen, lediglich innenliegende Räume sind nach DIN mit einer mit einer Abluftanlage auszustatten. EDV- / Serverräume sind zu kühlen.

Alle technischen Anlagenteile, Installationen und Ausrüstung sollen sowohl wirtschaftlich in der Errichtung sein und auch nachhaltig im Betrieb- und Unterhalt.

Die gesetzlichen Vorgaben nach GEG bzw. BEG sind einzuhalten.

Die bautechnischen Brandschutzanforderungen sind umzusetzen.

Das Bestandsgebäude ist als Einzeldenkmal in der Denkmalliste der Stadt Fulda aufgeführt.

Terminvorschau:

– Start umgehend nach Abschluss VgV

– Planungsphase 2021 / 2022

– Bauausführung ab 2022

– Gesamtfertigstellung 2024

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.