VgV – Bezirk Unterfranken – Bezirkskrankenhaus Lohr, Erneuerung Heizzentrale | Fachplanung Techn. Ausrüstung HLSE

Auftraggeber:
– Bezirk Unterfranken 

Maßnahme: 
– Bezirkskrankenhaus Lohr, Erneuerung Heizzentrale

Leistungen:
– Fachplanung Techn. Ausrüstung HLSE

TED-Nr.: 2021/S 228-600703

Direktlink online:

EU-TED Bekanntmachung
> competitionline.de

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge:
Montag, 20.12.2021 – 10:00
Abgabe zwingend über E-Vergabe.

Die Vergabeunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung siehe E-Vergabe unter:

> staatsanzeiger-eservices.de

Kurzbeschreibung:

Der Bezirk Unterfranken beabsichtigt die Erneuerung der Heizzentrale am Standort des Bezirkskrankenhauses Lohr am Main.

Die Wärmeversorgung der einzelnen Gebäude auf dem Klinikgelände erfolgt über ein Nahwärmenetz. Der Anschluss daran ist bei der Planung der neuen Heizzentrale zur berücksichtigen.

Eine Machbarkeitsstudie einschl. vorheriger Bestandsanalyse zeigt, dass die Erneuerung der Heizzentrale im Zuge des Austausches der bestehenden Kessel die wirtschaftlichste Lösung ist.

Die Erhöhung des Biomasseanteils der Hackschnitzelheizung in Verbindung mit moderner Gaskesseltechnik ist das Ziel. Um dies zu realisieren ist die Errichtung eines neuen Technikgebäudes erforderlich. Die Gesamtwärmeleistung der neuen Heizzentrale ist mit 5.400 kW geplant.

Die Baumaßnahme ist in 2 Bauabschnitten geplant:

– BA 1 = Neubau neues Kesselhaus für Gaskessel

– BA 2 = Sanierung altes Kesselhaus mit neuen Hackschnitzelkesseln

Die vorläufig geschätzten Herstellungskosten belaufen sich auf ca. 4,57 Mio. € brutto (KG 200 – 500)

Terminvorschau:

– Beginn umgehend nach Abschluss VgV

– Planung 2022

– Bauausführung in Bauabschnitten ab Ende 2022

– Inbetriebnahme / Gesamtfertigstellung bis Ende 2024

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.