VgV – Neubau Feuerwehrgerätehaus Waldaschaff | Architekt

Auftraggeber: Gemeinde Waldaschaff
Leistungen: Objektplanung Gebäude und Innenräume – Architekt
Maßnahme: Neubau Feuerwehrgerätehaus mit 13 Stellplätzen in Waldaschaff
TED-Nr.: 2019/S 236-578903

>> Direktlink zur E-Vergabe

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge:
Donnerstag, 16.01.2020 – 09:00
Abgabe zwingend über E-Vergabe.

Die Vergabeunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung siehe E-Vergabe unter

www.staatsanzeiger-eservices.de

 

Kurzbeschreibung:

Die Gemeinde Waldaschaff beabsichtigt den Neubau eines Feuerwehrgerätehauses mit 13 Fahrzeug-Stellplätzen in Waldaschaff.

Der Neubau soll als funktionales und zweckorientiertes Gebäude realisiert werden, insbesondere die Fahrzeughalle ist als standardisierte Industriehalle beabsichtigt.

Zur Überprüfung der Realisierung auf dem Grundstück liegt eine Machbarkeitsstudie vor.

Besonders Wert gelegt wird auf:

— Funktionalität / Wirtschaftlichkeit / Nachhaltigkeit / Dauerhaftigkeit / niedrige Unterhaltskosten

Die Bauausführung ist beabsichtigt schlüsselfertig über einen Generalunternehmer.

Das Raumprogramm aus dem Feuerwehrbedarfsplan umfasst alle notwendigen Räume für eine freiwillige Feuerwehr bei bedarfsnotwendig festgestellten 12 Fahrzeugstellplätzen zuzügl. 1 Waschhalle.

Die Gesamtkosten nach DIN 276 (KG 200-700 ohne spez. Feuerwehrgerät) werden vorläufig mit ca. 5,0 Mio. EUR brutto angenommen.

Das Vorhaben wird nach FAG / Fw-ZR mit öffentlichen Mitteln gefördert.

Terminvorschau:

— Planungsphase 2020, Start umgehend nach Abschluss VgV,

— Bauausführung ab Frühjahr 2021,

— Baufertigstellung Sommer 2022,

— Projektende mit Abrechnung und Verwendungsnachweis Ende 2022.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.