VgV – Neubau eines Kindergartens mit Kinderkrippe in Geiselwind | Objektplanung Architekt Gebäude

Auftraggeber: Markt Geiselwind
VgV-Verfahren: Objektplanung Architekt Gebäude
Bauvorhaben: Neubau eines Kindergartens mit Kinderkrippe in Geiselwind
TED-Nummer: 2021/S 030-073789

> Download VÖ-Text EU 

> competitionline.de

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge:
Donnerstag, 11.03.2021 – 09:30
Abgabe zwingend digital über E-Vergabe Plattform

Die Vergabeunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:

> staatsanzeiger-eservices.de

 

Kurzbeschreibung:

Der Markt Geiselwind plant den Neubau eines Kindergartens mit Kindergrippe.

Die Planung besteht aus einem Neubaugebäude eines 3-gruppigen Kindergartens mit Mehrzweckraum und Speisesaal sowie eine 2-gruppige Kinderkrippe in Geiselwind in der Friedrichstraße im direkten Umfeld der bestehenden Schule geplant.

Zur Nutzung sind im Neubau 3 Kindergartengruppen mit je 25 Plätzen und 2 Krippengruppen mit je 12-14 Plätzen vorgesehen.

Das geplante Gebäude hat Erweiterungsmöglichkeiten und ist für eine spätere Nutzung als Kindergarten mit 5 Kindergartengruppen und 4 Krippengruppen bereits vorgerichtet.

Das Raumprogramm umfasst im Wesentlichen:

— KiGa: ca. 760 m2 NUF,

— KiKri: ca. 242 m2 NUF.

Ziel der Gesamtmaßnahme Neubau: ca. 1 440 m2 NGF und ca. 7 820 m³ BRI

Es liegt eine Genehmigungsplanung vgl. LPH 4 vor, die als Grundlage für die weitere Bearbeitung dienen soll.

Die Gesamtkosten nach DIN 276 werden vorläufig auf ca. 4,3 Mio. EUR brutto geschätzt, inkl. 19%MwSt.

Das Vorhaben wird nach FAG mit öffentlichen Mitteln gefördert.

Terminvorschau:

Start Ausführungsplanung umgehend nach Abschluss VgV

Bauausführung ab Sommer 2021, in einem Zuge

Inbetriebnahme/Gesamtfertigstellung bis Ende 2022.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.