VgV – Generalsanierung Schule und Schulsporthalle in Goldbach | Tragwerksplanung

Auftraggeber: Markt Goldbach
VgV-Verfahren: Fachplanung Tragwerksplanung
Bauvorhaben: Generalsanierung Grund-, Mittel- und Offene Ganztagsschule sowie Schulsporthalle in Goldbach
TED-Nr.: 2019/S 245-603083

Auftragsbekanntmachung TED

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge:
Dienstag, 28.01.2020 – 10:00
Abgabe zwingend über E-Vergabe.

Die Vergabeunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung siehe E-Vergabe unter

subreport ELVIS

Kurzbeschreibung:

Der Markt Goldbach plant die Generalsanierung und Erweiterung der Grund-, Mittel- und Offenen Ganztagsschule sowie die Sanierung der Schulsporthalle Die Maßnahmen werden notwendig aufgrund weiterem Raumbedarf der Schule und der OGS sowie dadurch notwendiger Umstrukturierungen.

Das bestehende Schulgebäude mit Einfeldsporthalle wurde 1957 erbaut und 1964 erweitert. Es nimmt die Grundschule (GS) und die Mittelschule (MS) Goldbach auf. Im Laufe der Jahre fanden einige Umstrukturierungen der Gebäudeteile statt. 1999 wurde die Mittelschule erweitert und eine offene Ganztagsbetreuung (OGS) für beide Schulen eingeführt. 2018 wurde ein Interimsgebäude in Modulbauweise für die fehlenden OGS Räume erstellt.

Aufgabenstellung ist es, das Gebäude in strukturellen, baukonstruktiven und bauphysikalischen Aspekten den heutigen Standards anzupassen.

Für den Erweiterungsbau steht die Errichtung in Holzbauweise zur Diskussion.

Die bestehenden Gebäude wurden entsprechend den zur Bauzeit geltenden Vorschriften in Massivbauweise errichtet. Die Geschoßdecken sind im Wesentlichen als Stahlbetonmassivdecken und als Stahlbetonrippendecken mit und ohne Zwischenbauteilen errichtet.

Die Turnhalle wurde in Massivbauweise mit Nagelbrettbindern erstellt.

Die Gründung erfolgte auf Streifenfundamenten.

Kennzahlen/Planungsdaten auf der Grundlage der Vorplanung des Architekten:

Umbau und Generalsanierung Bestand GS mit OGS ca. 2 200 m2 HNF und MS mit OGS ca. 2 600 m2 HNF;

Erweiterungsneubau GS mit OGS ca. 950 m2 HNF;

Umbau und Generalsanierung der Einfeld-Sporthalle mit Nebenräumen, einschl. Erneuerung der Hallendachkonstruktion.

Gesamtkosten nach DIN 276 der KG 200-700 ca. 25,879 Mio. EUR inkl. MwSt.

Es handelt sich um eine geförderte Maßnahme nach FAG/FA-ZR.

Terminvorausschau:

— Beginn der Planungsleistungen direkt nach Beendigung des VgV-Verfahrens,

— Planungsphase 2020,

— Bauausführung ab 2021 in Bauabschnitten bis voraussichtlich 2027,

— Projektabschluss mit Verwendungsnachweis voraussichtlich 2028.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.