VgV – Friedrich-Fleischmann-Grundschule Marktheidenfeld | Objektplanung Gebäude und Innenräume

Auftraggeber: Stadt Marktheidenfeld
VgV-Verfahren: Objektplanung Gebäude und Innenräume – Architekt
Bauvorhaben: Ersatzneubau für die Gebäude E + F und Neubau einer Mensa, Friedrich-Fleischmann-Grundschule Marktheidenfeld
TED-Nr.: 2021/S 237-624695


> Auftragsbekanntmachung TED

> competitionline.de

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge:
Montag, 24.01.2022 – 14:00 Uhr
Abgabe zwingend über E-Vergabe.

Die Vergabeunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung siehe E-Vergabe unter

> staatsanzeiger-eservises.de

 

Kurzbeschreibung:

Die Stadt Marktheidenfeld plant die Erweiterung der Grundschule auf dem Gelände Ludwigstraße 29. Hierzu sollen die Gebäude E + F abgebrochen werden und mit folgendem Raumprogramm neu errichtet werden:

– 9 Klassenzimmer

– 7 Gruppenräume

– Neben- und Verwaltungsräume

– Räume für den Offenen Ganztagesbereich

– Mensa

Ein Lageplan mit der Kennzeichnung der Gebäude ist beigefügt.

Das Raumprogramm des Ersatzneubaus sieht 9 Klassenzimmer, 7 Gruppenräume sowie weitere Neben- und Verwaltungsräume und Räume für einen Offenen Ganztagsbereich vor.

Das Raumprogramm der Mensa sieht Platz für mind. 160 Kinder vor.

Geplant ist ein 3-geschossiger Neubau in Massivbauweise.

Die Baumaßnahmen erfolgen bei parallel laufendem Schulbetrieb.

Weitere Besonderheiten: z.B.

– beengtes Grundstück / eingeschränkte Möglichkeiten für Baustelleneinrichtung /

– Sicherheit der Schüler muss gewährleistet sein

– ggf. Interimsmaßnahmen notwendig (planungsabhängig)

Die Gesamtkosten (KG 200 – 700) werden anhand von Kostenrichtwerten mit ca. 11,6 Mio. € brutto angenommen.

Es handelt sich um eine geförderte Maßnahme.

Kennzahlen:

– NGF = 2.576,93 m²

– Anteil Schule ca. 988,40 m²

– Anteil OGS ca. 344,15 m²

– Anteil Mensa ca. 445,14 m²

– Anteil Sanitär- und Nebenräume ca. 139,50 m²

– Anteil Technikflächen ca. 26,63 m²

– Anteil Verkehrsflächen ca. 633,11 m²

Terminvorschau:

– Start umgehend nach Abschluss VgV

– Baubeginn III. Quartal 2023

– Gesamtfertigstellung IV. Quartal 2025

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.