VgV – Generalsanierung Mittelschule Marktheidenfeld | Architekt, TWP, HLS + Elt

Auftraggeber: Schulverband Mittelschule Marktheidenfeld
Bauvorhaben: Generalsanierung Mittelschule Marktheidenfeld,

VgV Objektplanung Gebäude Architekt
TED: 2020/S 144-354475
competitionline

VgV Fachplanung Techn. Ausrüstung HLS + ELT
TED: 2020/S 144-354473
competitionline

VgV Fachplanung Tragwerksplanung
TED: 2020/S 144-354476
competitionline

 

Die Vergabeunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:

– staatsanzeiger-eservices.de // Objektplanung Gebäude Architekt
– staatsanzeiger-eservices.de // Techn. Ausrüstung HLS+Elt
– staatsanzeiger-eservices.de // Fachplanung Tragwerksplanung

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge:
Montag, 24.08.2020 // 10:00 Uhr für alle 3 VgV
Abgabe zwingend über das angegebene online Vergabeportal.

Kurzbeschreibung:

Der Schulverband Marktheidenfeld plant die Generalsanierung der Mittelschule Marktheidenfeld.
Das Gebäude der Mittelschule stammt aus dem Jahr 1978 und wurde bereits 1980 durch einen eingeschossigen Erweiterungsbau ergänzt. Ebenfalls aus dieser Bauzeit stammt die Zweifach-Turnhalle, die ebenfalls Gegenstand der Generalsanierung ist. Alle Gebäude wurden als Massivbau in Stahlbeton mit Flachdach errichtet. Das Hallentragwerk besteht aus einem Raumtragwerk in Holzbauweise. Die einzelnen Träger sind ähnlich einer Nagelbinderkonstruktion als rauten- bzw. kreuzscherenartige Träger in kurzen Abständen angeordnet. (Spannweite Hallenfelder ca. 27 m). Die Dachkonstruktion ist sowohl im Außenbereich als auch im Innenbereich deutlich als Gestaltelement ablesbar. Die Nebenräume bestehen aus konventionellen Massivbauteilen in Mischbauweise (Mauerwerk/Stahlbeton-Flachdecken).
Es wird davon ausgegangen, dass die gesamte Technische Gebäudeausrüstung HLSE komplett erneuert werden muss.
Die Baumaßnahme der Generalsanierung soll in 2 Bauabschnitten erfolgen:
— BA 1: Sanierung der Turnhalle und des eingeschossigen Erweiterungsbaus;
— BA 2: Sanierung des Hauptgebäudes.
Die Generalsanierung erfolgt bei parallel laufendem Schulbetrieb. Die Klassenräume müssen dazu teilweise in Interimsmöglichkeiten, wie umliegende Liegenschaften oder Containeranlagen, untergebracht werden.
Planungsgrundlage ist die vorliegende Vorplanung einschl. Kostenschätzung.
Kennzahlen:
— NF = 3.674,21 m2;
— mittelfristig 23 Schulklassen;
— 2-fach Turnhalle.
Die Gesamtkosten wurden mit ca. 16,23 Mio. EUR brutto berechnet.
Es handelt sich um eine geförderte Gesamtmaßnahme.
Terminvorschau:
— Start umgehend nach Abschluss VgV;
— Planung/Förderantrag 2021;
— Bauausführung 2021;
— Gesamtfertigstellung 2023.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.