Geriatrische REHA und Psychosomatik am Krankenhaus Alzenau | Architekt

Das Klinikum Aschaffenburg Alzenau plant als Maßnahmen am Standort Alzenau:
— Erweiterung einer Geriatrischen REHA,
— Etablierung einer Psychosomatischen Abteilung.
Es ist beabsichtigt im Bestand verteilt auf die einzelnen Ebenen und Bauteile eine Rehabilitationsabteilung für 67 Patienten mit einer BGF ca. 2 000 m2 und eine Psychosomatische Abteilung einschl. Therapie- und sonstige Räume mit einer BGF ca. 1 500 m2 einzurichten einschl. damit verbundener Synergieeffekte bei Umstrukturierungen in den betroffenen bisherigen Funktionsbereichen.
Die Planungs- und Bauaufgabe umfasst die dafür nötigen bautechnischen Umbau- und Sanierungsmaßnahmen im Bestand einschl. notwendiger Brandschutzmaßnahmen.
Der laufende Krankenhausbetrieb bleibt während der Bauarbeiten aufrecht zu erhalten, es wird von einer Bauausführung in 2 Bauabschnitten ausgegangen.
Die Baumaßnahme Reha wird im Wesentlichen durch Eigenmittel finanziert.
Teilleistungen der Brandschutzmaßnahmen werden nach KHG gefördert und sind gesondert abzurechnen.
Die Förderung der Psychosomatik ist beabsichtigt und in Prüfung.

Dieser Beitrag wurde unter Auswahlverfahren nach VgV (VOF) veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.