Gesundheit / Pflege / Wohnen

Neubau Seniorenzentrum Bergtheim

Auftraggeber Raiffeisenbank Estenfeld Bergtheim e.V.
Leistungen Projektsteuerung
Zeitraum 2017 bis 2019
Nutzer Senioreneinrichtungen des Landkreis Würzburg

Der Neubau besteht aus einem Pflegeheim mit 51 vollstationären Pflegeplätzen aufgeteilt auf  3 Wohngruppen im EG und 1. OG sowie 19 Service Wohnungen mit 2-3 Zimmern im 2. OG.

Klinik Kitzinger Land / Neubau Links-Herz-Katheter-Messplatz in Modulbauweise

Auftraggeber Klinik Kitzinger Land
Leistungen Projektsteuerung
Zeitraum Planung 2017; Errichtung 2018

An der Klinik Kitzinger Land wird ein Links-Herz-Katheter-Messplatz als Erweiterung in Modulbauweise errichtet.

Sozialer Wohnungsbau Marktheidenfeld | Architekt

Auftraggeber Stadt Marktheidenfeld
VgV-Verfahren Objektplanung Architekt Gebäude
Zeitraum 2018

Die Stadt Marktheidenfeld plant im Rahmen des staatl. Sofortprogrammes im Wohnungspakt Bayern (Säule2) den Neubau von Sozialem Wohnraum auf den Grundstücken Flur-Nr. 6376/12 und 6376/14 Südring in Marktheidenfeld.
Die freigegebene Vorplanung sieht den Bau eines Mehrfamilienhauses vor, mit den Kenndaten:
— 26 Wohneinheiten,
— 24 1- bis 4-Zimmer-WE von 40 m2 bis 105 m2,
— 2 WE als besondere Wohnform für 3 Bewohner mit ca. 150 m2,
— Alle WE barrierefrei, einzelne WE behindertengerecht nach DIN 18040,
— Wohnfläche gesamt ca. 2 000 m2, Rauminhalt ca. 11 000 m3 BRI.
Die Baumaßnahme soll funktional und wirtschaftlich in der Errichtung und nachhaltig sein für einen dauerhaftwirtschaftlichen Betrieb und Unterhalt.
Die Gesamtkosten dwerden im VgV Verfahren angenommen mit ca. 5,132 Mio. EUR brutto inkl. 19 % MWSt.

Erweiterung Geburtshilfe Missio-Klinik Würzburg | Architekt, Techn. Ausrüstung

Auftraggeber Klinikum Würzburg Mitte gGmbH,
VgV-Verfahren Objektplanung Architekt Gebäude, Technische Ausrüstung HLS
Zeitraum 2018

Das Klinikum Würzburg Mitte plant am Standort Missionsärztliche Klinik Würzburg die Erweiterung der Geburtshilfe mit Sectio OP.
Das Raumprogramm der Erweiterung enthält Flächen mit insgesamt ca. 263 m2, zugeordnet den Funktionsbereichen nach DIN 18030 Untersuchung und Behandlung mit ca. 205 m2 sowie Ver- und Entsorgung mit ca. 59 m2.
Es liegt bereits eine abgestimmte Vorentwurfsplanung mit vertiefter Kostenschätzung vor.
Diese wird die Grundlage für die weitere Bearbeitung.
Der Antrag zur Aufnahme in das Jahreskrankenhausbauprogramm 2018 in Bayern ist gestellt.
Die Bauausführung muss bei laufendem Krankenhausbetrieb erfolgen.
Die Gesamtkosten der Baumaßnahme werden vorläufig mit ca. 4,9 Mio. € brutto angenommen.

Erweiterung und Generalsanierung Main-Klinik Ochsenfurt | Projektsteuerung

Auftraggeber Main-Klinik Ochsenfurt gGmbH
Leistungen Projektsteuerung bis Vorentwurf / Abgabe Förderantrag
VgV Verfahren Projektsteuerung
Zeitraum 2015 - 2018

Die Main-Klinik Ochsenfurt ist ein Krankenhaus der Versorgungsstufe I mit aktuell 140 Planbetten.

Die ältesten Gebäudeteile wurden 1960 errichtet. Der gesamte Gebäudekomplex erfuhr in den vergangenenJahren mehrere Umbauten und Erweiterungen bis hin zum heutigen Bestand.
Die geplante Erweiterung und Generalsanierung der Main-Klinik Ochsenfurt sieht im Rahmen einer erstellten Zielplanung eine Untergliederung in mind. 6 Bauabschnitte vor.
Der 1. Bauabschnitt umfasst den Abriss eines bettenführenden Gebäudetraktes und den Neubau einesBettenhauses mit 101 Betten mit den Funktionsstellen Allgemeinpflege, Labor, Physikalische Therapie,Bettenaufbereitung, Lagerhaltung sowie Wartung und Reparatur.
Um für die Zukunft weiterhin die qualifizierte Behandlung einer großen Anzahl an Patienten im Rahmen des Versorgungsauftrages sicherstellen zu können, ergibt sich gerade im Hinblick auf die ständige Entwicklung im Gesundheitswesen dringender Handlungsbedarf, die Main-Klinik Ochsenfurt zukunftsorientiert auszurichten und für künftige Anforderungen zu rüsten. Insbesondere überholte Organisationsstrukturen und technisch unwirtschaftliche Gebäudeausrüstung kombiniert mit der notwendigen Einhaltung gesetzlicher Rahmenbedingungen hygienischer und medizinischer Art machen eine kurzfristige Erweiterung der Allgemeinpflege, des Labors, der Physikalischen Therapie und der Bettenaufbereitung, aber auch Maßnahmen in anderen Bereichen unumgänglich. Optimale Organisationsstrukturen und Arbeitsprozessein den Funktionsbereichen der Allgemeinpflege sind Grundvoraussetzung, dem hohen Kostendruck im Gesundheitswesen gegenüber zu treten.
Kenndaten:
– BGF zu BA 1A ca. 6.790m2 / Gesamt 21.671m2
– BRI zu BA 1A ca. 22.400m3 / Gesamt 70.212m3
Gesamtkostenannahme € brutto (inkl. 19 % MWSt)
– BA 1A ca. 27,6 Mio.€
– Gesamtmaßnahme ca. 89,0 Mio.€ (unterteilt in weitere BAs)

Erneuerung der Notstromversorgung am Klinikum Würzburg Mitte gGmbH, Standort Juliusspital. | Techn. Ausrüstung Elektro

Leistungen Projektsteuerung
Auftraggeber Klilnikum Würzburg Mitte gGmbH
VgV-Verfahren Technische Ausrüstung Elektro
Zeitraum 2017 bis 2018

Im Standort Juliusspital des Klinikums Würzburg Mitte soll die Notstromversorgung erneuert und dem steigenden Bedarf angepasst werden.

Neubau Seniorenzentrum Marie-Juchacz-Haus Würzburg

Auftraggeber AWO, Arbeiterwohlfahrt Bez. Verb. Unterfranken e.V.
Leistungen Projektsteuerung
Bauzeit Abbruch 2016; Neubau 2017 bis 2019
Architekt Planung: Wolfgang Schinharl München; Objektüberwachung: GKP Architekten Würzburg

Abbruch Bestand und Ersatzneubau Seniorenzentrum Marie-Juchacz-Haus Würzburg.

Pflegeheim mit 104 Betten in 8 Wohngruppen, Ambulanter Dienst, Tagespflege, Tiefgarage und Betreutes Wohnen.

Neubau Wohnbebauung Michelstraße / Brunostraße in Würzburg

Auftraggeber Stadtbau Würzburg GmbH
Leistungen Projektsteuerung ab Entwurfsplanung
Bauzeit 2015 bis 2016
Kennzahlen BGF ca. 5.600 m2 und BRI ca. 16.500 m3

Die Stadtbau Würzburg GmbH errichtet in der Zellerau in Würzburg 44 Wohneinheiten mit ca. 3.000 m2 Wohnfläche aufgeteilt auf  3 Gebäude.

Enthalten sind 12 Maisonette-Wohnungen und weitere 16 Wohnungen mit Laubengang erschlossen. Die Finanzierung erfolgte mit KfW Förderung.

Neubau Wohnheim Ochsenfurt

Auftraggeber Mainfränkische Werkstätten Würzburg / Lebenshilfe Würzburg
VgV-Verfahren Objektplanung Architekt Gebäude
Zeitraum 2016/2017

Neubau Wohnheim in Ochsenfurt.

Bezirkskrankenhaus Schloss Werneck - Erweiterung Forensik 2. BA

Auftraggeber Bezirk Unterfranken
VgV Verfahren Architektenleistungen, Tragwerksplanung, Technische Ausrüstung
Zeitraum 2016/2017

Erweiterung der Forensik 2. BA am Bezirkskrankenhaus Schloss Werneck.

Kitzingen, Wohnbebauung Breslauer-Straße und Galgenwasen

Auftraggeber Kitzinger Baugesellschaft mbH; Stadt Kitzingen
VOF-Verfahren Architektenleistungen
Zeitraum 2015 - 2016

Die Kitzinger Baugesellschaft mbH plant gemeinsam mit der Stadt Kitzingen die Wohnbebauung des Areal Breslauer Straße / Galgenwasen in Kitzingen als Abbruch und Ersatzneubau sowie teilweise auch als Generalsanierung.
Grundstücksgröße:
– Breslauer Straße ca. 14.800 m2
– Galgenwasen ca. 6.500 m2
Aufgabenstellung:
– Geschosswohnungsbau als überwiegend Neubau und teilweise Generalsanierung mit insgesamt bis ca. 100 Wohneinheiten und ca. 7.000 m2 bei einem Mix aus 1 bis 5 Zimmer Wohnungen
– Teilflächen mit Reihen- / Doppelhausbebauung als Neubauten mit ca. 15 Wohneinheiten
– Abschnittsweise Realisierung
– öffentlich geförderter, sozialer Wohnungsbau
– Lärmemission direkt angrenzende Bundesstraße – bauliche Lärmschutzmaßnahmen
– Optisch ansprechende, zeitgemäße Architektursprache
– Zonierung der Freiflächen in öffentliche / private Bereiche; Organisation Parkierung
– Es wird Wert gelegt auf Funktionalität / Wirtschaftlichkeit / Unterhaltskosten / Energetische Optimierung

Psychiatrische Einrichtung am Klinikum Aschaffenburg-Alzenau

Auftraggeber Bezirk Unterfranken
VOF-Verfahren Architektenleistungen, Technische Ausrüstung, Tragwerksplanung
Zeitraum 2015 / 2016

Neubau einer Psychiatrischen Einrichtung am Standort Aschaffenburg des Klinikums Aschaffenburg-Alzenau durch den Bezirk-Unterfranken.
Für die weitere psychiatrische Versorgung der Region soll unter der Trägerschaft des Bezirk Unterfranken in Anbindung an das Klinikum Aschaffenburg-Alzenau, Standort Aschaffenburg eine stationäre Einrichtung mit zwei Stationen je 25 Betten auf einer Gesamtnutzfläche von ca. 2.000 m² neu errichtet werden. Die Leitung
dieser Einrichtung soll durch das Bezirkskrankenhaus Lohr erfolgen.
Der Neubau ist auf dem Hanggrundstück östlich des bestehenden Klinikums Aschaffenburg als zweigeschossiger kompakter Baukörper mit Innenhof vorgesehen (talseitig 2-gesch. und sonst 1-geschossig.).

Erweiterungsneubau Intensivstation an der Main-Kinik Ochsenfurt

Auftraggeber Main-Klinik Ochsenfurt gGmbH
Leistungen Projektsteuerung
Zeitraum seit März 2013
Projektkosten ca. 2,8 Mio. €
Kennzahlen 423 m2 BGF Neubau / Intensivbetten: 3 Bestand + 6 Neubau
Bauzeit 2014 bis 2015
Architekt GKP Architekten, Würzburg

Erweiterung der Intensivstation.

Gefördert durch den Freistaat Bayern nach KHG Sonderkontingent Hygiene.

Seniorenzentrum Aub

Auftraggeber Kommunalunternehmen des Landkreis Würzburg
Leistungen Projektcontrolling
Zeitraum seit 2011
Kennzahlen 51 Pflegebetten
Bauzeit 2013 bis 2015

Das neue Pflegeheim hat 51 vollstationäre Pflegeplätze (Dauer- und Kurzzeitpflege), auf 3 Wohngruppen aufgeteilt.

Service-Wohnen Am Lindhard Ochsenfurt

Auftraggeber Kommunalunternehmen des Landkreis Würzburg
Leistungen Projektsteuerung, Controlling
Kennzahlen 24 Service-Wohnungen
Bauzeit Oktober 2012 bis Mai 2014
Architekt Stahl.Lehrmann Architekten, Würzburg

Die neue Service-Wohnanlage besteht aus 24 Wohnungen im 1. bis 4. OG.

Im Erdgeschoss ist eine Tagespflegeeinrichtung mit Sozialstation untergebracht.

Missionsärztliche Klinik Würzburg, Erweiterung der Geburtshilfe

Auftraggeber Missionsärztliche Klinik gGmbH
Leistungen Projektsteuerung
Zeitraum seit Mai 2011
Kennzahlen NF 59,0 m2, BRI 565,0 m3
Projektkosten 0,9 Mio. €
Bauzeit Baubeginn 2012

Für die Missionsärztliche Klinik ergab sich die Notwendigkeit der Erweiterung der Entbindungsstation um eimen weiteren Entbindungsraum mit zugehörigen Wehenraum und Nebenräume.
Die bestehende Entbindungsabteilung wird um einen Anbau erweitert.
Die Baumaßnahme wird zum Teil mit Finanzmitteln des Freistaates gefördert.

Missionsärztliches Institut Würzburg, Erweiterung Kinderbetreuungsplätze

Auftraggeber Missionsärztliches Institut Würzburg
Leistungen Projektsteuerung
Zeitraum seit Oktober 2010
Kennzahlen 24 Betreuungsplätze
Projektkosten 0,9 MIo. €
Bauzeit Baubeginn 2012

Für die Kinderbetreuung werden in einem Nebengebäude der Missionsärztlichen Klinik neue Betreuungsplätze für Kinder unter 3 Jahren geschaffen.
Dafür sind umfangreiche Baumaßnahmen im Bestand erforderlich.
Die Baumaßnahme wird zum Teil mit Finanzmitteln des Freistaates Bayern gefördert.

Seniorenzentrum Estenfeld

Auftraggeber Kommunalunternehmen des Landkreis Würzburg
Leistungen Projektcontrolling
Zeitraum seit Januar 2010
Kennzahlen 49 Pflegeplätze
Bauzeit 2011 bis 2012

Das Pflegeheim hat 49 vollstationäre Pflegeplätze (Dauer- und Kurzzeitpflege) und ist in drei Wohngruppen aufgeteilt. Es stehen 43 Einzelzimmer und drei Doppelzimmer zur Verfügung, die Wohngruppe im EG ist speziell für demenziell erkrankte Menchen ausgelegt, einschl. dazugehörigem Gartenbereich. Zu dem zweigeschossigen Gebäude gehören eine Cafeteria, die Verwaltung sowie verschiedene Nebenräume.

Seniorenzentrum Kürnach

Auftraggeber Kommunalunternehmen des Landkreis Würzburg
Leistungen Projektcontrolling
Zeitraum Januar 2010 bis Januar 2012
Kennzahlen 49 Pflegeplätze
Bauzeit Fertigstellung Dezember 2011

Das Pflegeheim hat 49 vollstationäre Pflegeplätze (Dauer- und Kurzzeitpflege) und ist in drei Wohngruppen aufgeteilt. Es stehen 43 Einzelzimmer und drei Doppelzimmer zur Verfügung, die Wohngruppe im EG ist speziell für demenziell erkrankte Menchen ausgelegt, einschl. dazugehörigem Gartenbereich. Zu dem zweigeschossigen Gebäude gehören eine Cafeteria, die Verwaltung sowie verschiedene Nebenräume.

Seniorenzentrum Eibelstadt mit Service-Wohnen Am Kapellenberg

Auftraggeber Kommunalunternehmen des Landkreis Würzburg
Leistungen Projektsteuerung, Controlling
Kennzahlen 56 Pflegebetten, 10 Wohnungen
Bauzeit Februar 2011 bis April 2012

Das neue Pflegeheim hat 56vollstationäre Pflegeplätze (Dauer- und Kurzzeitpflege), auf 4 Wohngruppen aufgeteilt.

Im 2. OG sind 11 Service-Wohnungen untergebracht.

Seniorenzentrum Ochsenfurt, Haus Franziskus

Auftraggeber Kommunalunternehmen des Landkreis Würzburg
Leistungen Projektsteuerung, Controlling
Kennzahlen 84 Pflegebetten
Bauzeit August 2010 bis April 2012

Als Ersatz für das bisherige 112 Bettenhaus wird ein neues Pflegeheim mit 84 vollstationären Pflegeplätzen (Dauer- und Kurzzeitpflege) errichtet.

Missionsärztliche Klinik Würzburg, IMC

Auftraggeber Missionsärztliche Klinik gGmbH
Leistungen Projektsteuerung
Zeitraum Juni 2009 bis Dezember 2011
Projektkosten ca. 2,7 Mio. €
Bauzeit 2010 bis 2011

Für die Missionsärztliche Klinik ergab sich die Notwendigkeit der Erweiterung der Intensivstation um eine Intermediate Care Station (IMC) mit 6 Planbetten.

Hierfür bot sich die Errichtung eines Anbaus an, der neben der IMC auch die Zentrale Patientenaufnahme und Büroräume beherbergt.

Kreiskrankenhaus Alzenau- Wasserlos Erweiterungsneubau

Auftraggeber Landkreis Aschaffenburg
Leistungen Projektsteuerung, Projektentwicklung Standorte
Zeitraum Seit Februar 2009
Kennzahlen 66 Planbetten
Projektkosten ca. 7,0 Mio. €
Bauzeit März 2012 - Mai 2013

Im Zusammenhang mit der Sanierung des Bestandsgebäudes stellte sich die Errichtung eines Anbaus als die wirtschaftlichste Lösung heraus.
Neben der Errichtung von 2 Stationen der Normalpflege mit je 28 Betten werden im Anbau die Intensivpflege mit 6 Betten und die Intermediate Care mit 4 Betten untergebracht sein.
Die Baumaßnahme wurde in das Jahreskrankenhausbauprogramm des Freistaates Bayern aufgenommen und wird zum Teil mit Finanzmitteln des Freistaates gefördert.

Kreiskrankenhaus Alzenau - Wasserlos, Sanierung Bestand

Auftraggeber Landkreis Aschaffenburg
Leistungen Projektentwicklung Standorte, Projektsteuerung
Zeitraum seit Mai 2008
Kennzahlen 110 Planbetten
Projektkosten ca. 11 Mio. €
Bauzeit 2013 bis 2014

Das Hauptgebäude des Krankenhauses wurde Mitte der 1980er Jahre errichtet.
Inzwischen sind bauliche Optimierungsmaßnahmen erforderlich, die sich im wesentlichen aus geänderten Anforderungen an den Krankenhausbetrieb ergeben.
In diesem Zusammenhang werden einzelne Funktionsbereiche optimiert, der OP-Bereich teilweise erweitert, die Sterilisationsabteilung erneuert und eine Zentrale Patientenaufnahme geschaffen.
Im Rahmen der Sanierungsmaßnahmen wird auch den gestiegenen Anforderungen an den baulichen Brandschutz Rechnung getragen.
Die Baumaßnahme wurde in das Jahreskrankenhausbauprogramm des Freistaates Bayern aufgenommen und wird mit Finanzmitteln des Freistaates gefördert.
Die Sanierung erfolgt bei laufendem Krankenhausbetrieb

Neubau Psychosomatische Klinik Leopoldina Krankenhaus - BA 3

Auftraggeber Leopoldina - Krankenhaus der Stadt Schweinfurt GmbH
Leistungen Projektsteuerung, VOF Verfahren Architekt
Zeitraum seit Februar 2007
Kennzahlen NGF 8.073,7 m², BRI 35.916,6 m³
Projektkosten ca. 15,0 Mio. €
Bauzeit Baubeginn Mai 2011

Das Leopoldina- Krankenhaus wird um den Neubau eines Gebäudes für eine Psychosomatische Klinik erweitert.
Unter anderem werden neben der Psychosomatischen Klinik u.a. noch Räume für den klinischen Arztdienst und Praxen für Strahlentherapie und Nuklearmedizin geschaffen.
Die Baumaßnahme wurde in das Jahreskrankenhausbauprogramm des Freistaates Bayern aufgenommen und wird teilweise mit Finanzmitteln des Freistaates gefördert.

 

Leopoldina Krankenhaus Schweinfurt - Neubau KJP

Auftraggeber Leopoldina - Krankenhaus der Stadt Schweinfurt GmbH
Leistungen Projektsteuerung
Zeitraum 2004 bis 2010
Kennzahlen NF 1.380 m2, BRI 5.740 m3
Projektkosten 2,9 Mio. €
Bauzeit März 2005 bis Ende 2006

Neubau der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und – psychotherapie. In der Klinik ist eine Tagesklinik mit 12 teilstationären Plätzen, eine Abteilung mit 9 vollstationären Betten sowie die Schule für Kranke untergebracht.
Die Baumaßnahme wurde  mit Finanzmitteln des Freistaates Bayern gefördert.

Leopoldina Krankenhaus Schweinfurt - BA 2

Auftraggeber Leopoldina - Krankenhaus der Stadt Schweinfurt GmbH
Leistungen Projektsteuerung
Zeitraum seit April 2003
Kennzahlen 677 Planbetten
Projektkosten 2,9 Mio. €
Bauzeit seit April 2005

Die Maßnahmen des 2. Bauabschnittes komplettieren die Sanierungsmaßnahmen des 1.BA durch den Anbau eines zusätzlichen Feuerwehraufzuges an der Fassade des Gebäudes.
Die Baumaßnahme wurde in das Jahreskrankenhausbauprogramm des Freistaates Bayern aufgenommen und wird größtenteils mit Finanzmitteln des Freistaates gefördert.

Leopoldina Krankenhaus Schweinfurt - BA 1

Auftraggeber Leopoldina Krankenhaus der Stadt Schweinfurt GmbH
Leistungen Projektsteuerung
Zeitraum seit Januar 2003
Kennzahlen 677 Planbetten
Projektkosten ca. 13,0 Mio. €
Bauzeit seit November 2003

Das Anfang der 1980er Jahre errichtete Zentralgebäude wird stationsweise den geänderten Anforderungen an ein zeitgemäßes Krankenhaus angepaßt und saniert.
Unter anderem wurden bzw. werden die Intensivstation erweitert und die ehemalige Station 6.1 vollständig umgebaut.
Im Rahmen der Sanierungsmaßnahmen wird auch den gestiegenen Anforderungen an den baulichen Brandschutz Rechnung getragen.
Die bauliche Durchführung erfolgt in Einzel Bauabschnitten bei laufendem Krankenhausbetrieb.
Die Baumaßnahme wurde in das Jahreskrankenhausbauprogramm des Freistaates Bayern aufgenommen und wird größtenteils mit Finanzmitteln des Freistaates gefördert.