Nutzbauten / Feuerwehren

Feuerwehr Sailauf: Bestandsbewertung, Bedarfsermittlung, Standortanalyse

Auftraggeber Gemeinde Sailauf
Leistungen Bestandsbewertung, Bedarfsermittlung, Standortanalyse
Zeitraum 2017 - 2018

Die Gemeinde Sailauf beabsichtigt den Neubau eines Feuerwehrgerätehauses.

Durch GK: erfolgt eine Analyse der Ist-Situation mit Bestandsbewertung und Empfehlung, Beratung bei der Feuerwehrbedarfsplanung und Standortsuche und -analyse für einen Neubau Feuerwehrgerätehaus.

Neubau sechs Feuerwehrgerätehäuser Nürnberg | Architekt; Techn. Ausrüstung

Auftraggeber WBG Nürnberg
VgV-Verfahren Architektenleistungen; Techn. Ausrüstung
Zeitraum 2017
Leistungen Ausarbeitung von Lösungsvorschlägen nach § 77 VgV

Die WBG Kommunal GmbH als Tochter der wbg Nürnberg und somit der Stadt Nürnberg plant den Neubau von sechs Feuerwehrgerätehäusern an den Standorten:
— Buch
— Laufamholz
— Eibach
— Fischbach
— Katzwang
— Gartenstadt
Die sechs neuen FWGH sollen nach einem „Muster-FWGH“ geplant und errichtet werden, nach Möglichkeit in System- / Modulbauweise, wobei auf die unterschiedlichen Grundstücke und das jeweilige städtebauliche Umfeld reagiert werden muss.
Die Größe der FWGH liegt zw. 1 – 3 Stellplätzen.

Die Neubauten sollen sowohl funktional und wirtschaftlich in der Errichtung als auch nachhaltig sein für einen dauerhaft wirtschaftlichen Betrieb und Unterhalt.

Die 6 FWGH sollen zeitversetzt parallel geplant und ausgeführt werden.

Neubau Feuerwehr Hallstadt

Auftraggeber Stadt Hallstadt
VOF-Verfahren Architektenleistungen
Zeitraum 2016

Neubau eines Feuerwehrgerätehauses mit 10+2 Stellplätzen in Hallstadt.
Das idealisierte Raumprogramm geht insg. von einer Neubaufläche von ca. 3.125 m2 aus.

Feuerwehrgerätehaus und Rathauserweiterung Laufach

Auftraggeber Gemeinde Laufach
Leistungen Machbarkeitsstudie als Entscheidungsgrundlage Standortwahl; VOF-Verfahren Architekt; Projektsteuerung
Kennzahlen 7 Stellplätze FWH; Gesamtkosten ca. 4,7 Mio. €
Zeitraum Studie und VOF 2014 - 2015
Bauzeit Abbruch im Sommer 2016, Neubau Feuerwehr 10.2016 - 10.2017 Rathaus Bestand 11.2017 - 02.2018
Architekt Lengfeld & Wilisch Architekten, Darmstadt

Abbruch und Ersatzneubau eines Feuerwehrgerätehauses mit 7 Stellplätzen einschl. aller notwendigen Funktions- und Nebenräume nach DIN in Laufach, gemeinsam mit einer verbindenden Rathauserweiterung.
Die Rathauserweiterung mit ca. 350 m2 Nutzfläche soll beide Gebäude funktional und baulich miteinander verbinden und neben Büroflächen als Synergieeffekt auch gemeinsam genutzte Räume wie z.B. Schulungsraum für Feuerwehr und Sitzungssaal für die Gemeinde enthalten.

Neubau Feuerwehrhaus in Kleinostheim

Auftraggeber Gemeinde Kleinostheim
Leistungen Projektsteuerung
Zeitraum seit Juni 2012
Kennzahlen 8 Stellplätze
Projektkosten ca. 4,0 Mio. € FWGH und 0,4 Mio. € Bauhof
Bauzeit 2013 - 2014
Architekt Lengfeld & Wilisch Architekten, Darmstadt

Neubau Feuerwehrhaus mit 8 Stellplätzen einschl. Umstrukturierung Bauhof in Kleinhostheim.
>> Broschüre zur Einweihung

 

Neubau Feuerwehrhaus in Kleinheubach

Auftraggeber Markt Kleinheubach
Leistungen Projektsteuerung
Zeitraum seit Mai 2012
Kennzahlen 11 Stellplätze
Kosten ca. 5,2 Mio. € einschl. Ausstattung
Bauzeit 2013 - 2014
Architekt Lengfeld & Wilisch Architekten, Darmstadt

Neubau Feuerwehrhaus mit 11 Stellplätzen in Kleinheubach.
>> Grußwort zur Einweihung

Neubau Verwaltungsgebäude Stadtentwässerung Fürth

Auftraggeber Stadtentwässerung Fürth
Leistungen Projektvorbereitung
Zeitraum August 2010 bis November 2010

Standortanalyse von 3 verschiedenen Grundstücken für den Neubau eines Verwaltungsgebäudes mit angrenzender Fahrzeughalle.

Raumprogramm BGF:
– Verwaltung ca. 5.600 m2
– Fahrzeughalle ca. 1.200 m2

Feuerwache und Bauhof Haibach

Auftraggeber Gemeinde Haibach
VOF-Verfahren Architektenleistungen
Leistungen Lösungsvorschläge zur Planungsaufgabe nach § 20 (3) VOF, Architektur
Zeitraum Juni 2009 bis Januar 2010
Projektkosten ca. 6,0 Mio. €

Neubau Feuerwache mit 8 Stellplätzen und Bauhof mit Verwaltung, Werkstätten und Fahrzeughalle, BRI Gesamt ca. 25.000 m³.

Kläranlage Holzkirchhausen

Auftraggeber Markt Helmstadt
Leistungen Projektsteuerung
Zeitraum seit Februar 2008
Kennzahlen 5.550 EW
Projektkosten ca. 3,1 Mio. €

Generalsanierung und Erweiterung einer Kläranlage.